BLOG

Willkommen auf unserem Blog!

Hallo, mein Name ist Gvantsa. Ich bin Psychologin und Personalcoach. Ich habe sowohl einen Abschluss der Sozialwissenschaften mit Spezialisierung auf Social-Psychologie, als auch einen von der International Coaching School vor zwei Jahren. Auf meiner Webseite Gvantsa Gadelia führe ich intensive Online-Konsultationen und Seminare durch. Im Jahr 2018 schrieb ich ein Buch "von Gvantsa", das sich denjenigen widmet, die Weiterentwicklung und Veränderung wollen.

 

Als Psychologin und Personalcoach glaube ich, dass körperorientierte Psychotherapie für den Menschen von Vorteil ist, und wir müssen dies mit der richtigen Ernährung begleiten. Gesunde Ernährung trägt wesentlich zum mentalen und emotionalen Befinden einer Person bei.

 

MAEMANI ist hierbei eine tolle und interessante Entdeckung für mich. Die Rezepte von MAEMANI basieren auf der traditionellen georgischen Küche - eine der ältesten der Welt. Mit der Weiterentwicklung und Neukreierung der Rezepte fördern sie das Bekanntmachen dieser gesunden und gleichzeitig köstlichen Gerichte, sowie die Esskultur, was heutzutage recht selten und beachtungswert ist. Also habe ich beschlossen, mich dieser Initiative anzuschließen. Ich begann mit Nina (Geschäftsführerin) zusammenzuarbeiten, um mit meinem Fachwissen das tolle Vorhaben der MAEMANI zu unterstützen. Ab jetzt werden wir wöchentlich über gesunde Ernährung und Esskultur posten, denn nach meiner tiefsten Überzeugung ist dieses Konzept für viele Menschen von Vorteil.

 

Gvantsa Gadelia.

 

#5. TKHEMALI - ტყემალი

TKHEMALI ist eine in Georgien sehr beliebte scharf-saure Sauce, die aus verschiedenen gekochten Früchten zubereitet wird. Am häufigsten werden Mirabellen, verschiedene Gewürze und frische Kräuter verwendet. Die gewaschenen Mirabellen werden in einem großen Topf gekocht. Während des Kochens werden Koriander- und Fenchelzweige hinzugefügt. Nach dem Abkühlen wird der Inhalt durch ein Sieb gedrückt. Diese feine, kernlose Masse wird nun mit georgischen Gewürzen, Knoblauch und frischen Kräutern gewürzt. Anschließend wird alles nochmals 20 Minuten gekocht.

Mirabellen enthalten reichlich Ascorbinsäure, weshalb sie zur Vorbeugung und Behandlung von Avitaminose eingesetzt werden. Der regelmäßige Verzehr dieser Frucht wirkt sich außerdem positiv auf das Immunsystem aus und das darin enthaltene Kalium stärkt das Herz. TKHEMALI sollte allerdings in Maßen verzehrt werden.

MAEMANIS TKHEMALI enthält zusätzlich swanetisches Gewürzsalz, um der Sauce noch mehr Intensität zu verleihen. TKHEMALI wird häufig als kalte Sauce zu Kartoffeln oder Fleischgerichten oder einfach mit Brot serviert. Üblicherweise bewahrt man es nach der Herstellung im Kühlschrank auf.

#4. NIGVSIANI LOBIO - ნიგვზიანი ლობიო

Bohnen verbreiten sich im 16. Jahrhundert in Georgien. Rote und weiße sind besonders beliebt. In den schwierigen Zeiten der Geschichte des Landes waren sie ein recht billiges und gesundes Produkt, das die Menschen oft aßen. Allmählich wurden die Rezepte modifiziert und immer weiter verfeinert. Heute zählen sie zu den wichtigsten georgischen Gerichten. Die Pflanze wird in allen Teilen Georgiens angebaut. Dabei gelten die verschiedenen Arten von Bohnen, die in Tianeti (Tianeti - თიანეთი ist ein Städtchen im Osten Zentralgeorgiens) angebaut werden als besonders ökologisch sauber.
Bohnen sind reich an Mineralien, Proteinen, Phosphor, Eisen und vielen weiteren Elementen sowie den Vitaminen B1, B2, B3, B6, K, C und mehr. Sie sind ein Ersatz für Fleisch. Aufgrund der großen Menge an Proteinen sind sie eine reiche Energiequelle und helfen beim richtigen Aufbau von Muskeln und Körperzellen. Vor allem Sportler wissen ihre Kräfte zu schätzen. Zusammen mit anderen vorteilhaften Eigenschaften fördern Bohnen die Leber-, Nieren- und Gehirnfunktion und stimulieren den Stoffwechsel. Wussten Sie, dass je dunkler die Farbe ist, desto mehr Antioxidantien sie enthalten? Das wiederum verhindert vorzeitiges Altern. Allerdings sollten Bohnen von schwangeren Frauen nur in Maßen gegessen werden, da sie den Eisenbedarf des Körpers und Stauungen verringern. Man sollte unbedingt auf die richtige Zubereitung der Bohnen achten, um Blähungen zu vermeiden. Das gelingt, wenn man sie bereits am Vortag in Wasser eintaucht. Während des Kochens sollte das Wasser zweimal kräftig umgerührt werden.
Dieses Gericht ist auch im MAEMANI-Menü sehr gefragt. Bohnen vermischt mit gemahlenen Walnüssen, georgischen Gewürzen, frischen Kräutern und natürlich dem speziellen Swanetischen Gewürzsalz von MAEMANI ist eines der nahrhaftesten und leckersten Gerichte, die ich je probiert habe. Es schmeckt kalt oder heiß und wird serviert mit Brot oder Maismehl Plätzchen - MTSCHADI (მჭადი).

#3. NIGVZIANI BADRIDSCHANI - ნიგვზიანი ბადრიჯანი

Aubergine (georgisch: ბადრიჯანი- Ba dri dscha ni) hat eine lange Geschichte in der georgischen Küche. Laut des georgischen Wissenschaftlers Ivane Javakhishvili war dieses Gemüse in Georgien bereits im 12.-13. Jahrhundert beliebt. Der georgische Wissenschaftler, Historiker und Geograf Vakhushti Batonishvili, erklärt, dass eines der Täler in Georgien wegen der in diesem Gebiet verbreiteten Auberginenkultur "Burduji"-Schlucht genannt wurde.

Die traditionellen Walnuss-Auberginen mit Granatapfel- und Walnusscreme sind nach wie vor ein beliebtes georgisches Gericht in der Kategorie "Vorspeisen". Es ist sehr gesund, denn Auberginen enthalten viele Mineralien und Vitamin B und C. Nüsse enthalten zusätzlich Proteine sowie Kalium, Kalzium und Magnesium. In Studien wurde festgestellt, dass Menschen, die viele Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Nüsse und beispielsweise Olivenöl essen, ein um 30% geringeres Risiko haben, eine depressive Episode zu entwickeln.

 

Auberginen bestehen zu 93 Prozent aus Wasser. Bei der Zubereitung muss entsprechend Fett verwendet werden. Durch die Kontrolle der Fettdosis kann der sonst hohe Kaloriengehalt dieses Gerichtes reduziert werden. Gemahlene Walnüsse werden mit georgischen Gewürzen gemischt. MAEMANI verwendet Swanetisches Gewürzsalz nach einem speziellen Familienrezept. Granatapfel und fein gehackter Koriander verleihen dem Gericht einen außergewöhnlichen und völlig anderen Geschmack. Trotzdem bleibt der Grundgeschmack erhalten.

MAEMANI schafft es auch hier einmal mehr, traditionelle in relativ kalorienarme und gesunde Rezepte umzuwandeln – und das in schöner und praktischer Form sowie Dekoration der Speise.

Ohne georgische Auberginen ist jedes georgische Familienfest und jedes festliche Abendessen unvorstellbar.

#2. KHACHAPURI - ხაჭაპური

KHACHAPURI (Georgisch: ხაჭაპური) ist ein traditionelles georgisches Gericht und stammt ursprünglich aus Westgeorgien. Es gibt unterschiedliche Rezepte für KHACHAPURI in den verschiedenen Teilen Georgiens. Die Kochtechnik ist ebenfalls anders. Beispielsweise wird „Imeruli KHACHAPURI“ (Bild) aus Hefeteig und fettem georgischen Käse hergestellt. Unsere Vorfahren backten es auf einem speziellen Tontopf (Ketsi, Georgisch-კეცი). Manchmal wurden darauf speziell gepflückte Blätter gelegt, um dem Gericht ein besonderes Aroma zu verleihen.

Das Backen von „Adscharuli KHACHAPURI“ ist eine Art Ritual für die Einheimischen. Adschara (Georgisch - აჭარა) ist einer der schönsten historisch-geografischen Teile Georgiens am Schwarzen Meer. Einer der georgischen Legenden zufolge hat das traditionelle „Adscharuli KHACHAPURI“ die Form eines Bootes, das mit Käse gefüllt ist mit einem Ei in seinem Herzen, das die Sonne symbolisiert.

KHACHAPURI ist ein wesentlicher Bestandteil der georgischen Küche. Sie werden es oft an festlichen Tischen sowie bei Geschäftstreffen sehen. Es ist erwähnenswert, dass am 22. Januar 2019 auf Anordnung von Nikoloz Antidze, Generaldirektor der Nationalen Agentur für die Erhaltung des kulturellen Erbes Georgiens, dem immateriellen Kulturerbe „KHACHAPURI Tradition in Georgia“ der Status eines Denkmals für immaterielles Kulturerbe verliehen wurde. Im selben Jahr nahm die Georgian Gastronomy Association erstmals an der internationalen kulinarischen Ausstellung "Sirha 2019" teil, in der die georgische traditionelle Speise „KHACHAPURI“ zusammen mit anderen georgischen Gerichten präsentiert wurde.

Unser Verdauungssystem ist von Hunderten Millionen Nervenzellen und Neuronen bedeckt, und so ist es wahrscheinlich keine Überraschung, dass die richtige Ernährung auch zur Kontrolle unserer Stimmung beiträgt. KHACHAPURI ist in Bezug auf seine Inhaltsstoffe sehr nahrhaft, da es genügend Balance-Stoffe enthält. Es kann als Zwischenspeise serviert werden.

Alles soll sich weiter entwickeln, so auch die traditionellen Rezepte. Wir sollten jedoch nicht versäumen, die alten dabei zu vergessen. Während die Kulinarik der Welt auf der Suche nach neuen authentischen Aromen ist, dient MAEMANI dem Zweck, diese Hauptgerichte der georgischen Küche dem deutschsprachigen Raum vorzustellen. Im MAEMANI-Menü kannst Du KHACHAPURI, das nach traditionellen und neuen innovativen Rezepten gebacken wurde, finden und verkosten.

#1. PKHALI - ფხალი

Als ich 4 Jahre alt war bemerkte ich zum ersten Mal auf einem Tisch einen Teller mit Ornamenten, auf dem Kugeln in verschiedenen Farben schön angeordnet waren. Als ich diese lustigen Bälle probieren wollte, verbot mir meine Mutter das nicht, stattdessen lächelte sie mich an und sagte liebevoll zu mir: "Gavantsa, magst du PKHALI? Guten Appetit, meine Kleine." Der Geschmack dieser Speise ist für mich so unvergesslich, dass ich mich auch Jahre später genau daran erinnere und viele schöne Erlebnisse aus meiner Kindheit damit verbinde.

 

Ich habe mich so sehr in dieses Gericht verliebt, dass ich beschloss, mehr darüber zu erfahren. Die Verwendung von Gemüse als Hauptbestandteil der Ernährung ist einer der Eckpfeiler der georgischen Esskultur. Rückblickend auf die Geschichte war es ein Ersatz für Grundnahrungsmittel während des Krieges, da viele Agrarflächen nicht bewirtschaftet werden konnten. PKHALI wird aus z. B. Spinat, Rüben, Kohl, Karotten hergestellt. Georgische Gewürze sind ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil von PKHALI. Charakteristisch für PKHALI ist ein entsprechender Walnussgehalt, der nicht nur reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist, sondern das Gericht auch geschmacklich sowie nahrhaft ausgewogen und weich in der Textur macht.

 

Diät-PKHALI, hergestellt nach dem MAEMANI-Spezialrezept, kann zum Frühstück, sowie als Hauptgericht mit Brot gegessen werden. Es gibt sogar eine süße Version mit Honig, Karotten und gerösteten Walnüssen als Nachtisch. Eine neue Interpretation der traditionellen georgischen Gerichte von MAEMANI war für mich eine Art Entdeckung und Abenteuer. Und es lag eine weitere Entdeckung vor mir: Eine neue PKHALI-Version aus einer Mischung von Minze, Avocado und Erbsen. Etwas gekühlt macht es dich an heißen Sommertagen wirklich glücklich. PKHALI passt sehr gut sowohl zu einem gemütlichen Familienessen, wenn am Tisch geliebte Menschen Platz genommen haben, als auch Geschäftstreffen, wenn der Körper sowohl mit nützlichem als auch angenehmem Essen gestärkt und mit neuer Energie aufgetankt werden soll.

 

Gesunde Ernährung hilft dem Gehirn, besser zu arbeiten. Wenn wir Lebensmittel essen, die reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien sind, schützen wir unser Gehirn vor oxidativem Stress. Während des oxidativen Stresses sind Antioxidantien im Körper ungleich verteilt und verursachen Zellschäden.

 

PKHALI ist ein ausgesprochen gesundes und ökologisch sauberes Produkt im MAEMANI-Menü, das Dich in das wunderschöne Georgien entführt.